Mehr als 30 Staats- und Regierungschefs sowie 80 Verteidigungs- und Außenminister treffen sich in München zu einer jährlichen Sicherheitskonferenz, die für ihren offenen Austausch und ihre Hintermanns- sowie Schattendiplomatie bekannt ist.

Der Vizepräsident Mike Pence, der die US-Delegation leitet, gab am Donnerstag in Warschau den Ton an und warf Großbritannien, Frankreich und Deutschland vor, zu versuchen, die amerikanischen Sanktionen gegen den Iran zu «brechen», und forderte sie auf, sich aus dem Atomabkommen 2015 (JCPOA) mit Teheran zurückzuziehen.

Anders als in Warschau wird der Iran in München vertreten sein. Sein Außenminister und hochrangige Diplomaten aus Russland und China sowie die Verteidigungsminister der drei europäischen Nationen, die das Atomabkommen bewahren, werden anwesend sein.

Bundeskanzlerin Angela Merkel führt die deutsche Delegation zu der am Freitag eröffneten Konferenz.

Метки по теме: ; ; ;