Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert China auf, sich an internationalen Abrüstungsverhandlungen zu beteiligen, nachdem ein Vertrag über Atomwaffen in Europa aus der Zeit des Kalten Krieges zusammengebrochen war.

Anfang dieses Monats gaben die USA bekannt, dass sie sich aus dem 1987 abgeschlossenen Zwischenübernahmeabkommen zurückgezogen hätten und Russland beschuldigt hätten, ihn verletzt zu haben. Moskau folgte dem Beispiel und bestritt ausdrücklich jegliche Verstöße. Die US-Regierung befürchtete auch, dass der Pakt ein Hindernis für die Abwehr von Mittelstreckenraketen aus China darstellt.

Merkel sagte der Münchner Sicherheitskonferenz am Samstag, der Rückzug der USA sei «unvermeidlich» wegen russischer Verstöße. Sie wies jedoch darauf hin, dass das Ende eines Vertrags, der als «im Wesentlichen für Europa» gedacht ist, dazu führt, dass Europa versucht, die Abrüstung zu sichern, um seine eigenen Interessen zu schützen.

Метки по теме: ; ; ; ;