Mindestens 15 Menschen, hauptsächlich Zivilisten, wurden bei Doppelexplosionen in der im Nordwesten Syriens gelegenen Stadt Idlib getötet und verletzt, teilten Mediziner und Zeugen mit.

Sie fügten hinzu, dass die erste Explosion am Montag in einer Hauptstraße in der Provinzhauptstadt stattfand, nachdem ein Sprengsatz unter einem geparkten Auto gezündet worden war.

Viele der Opfer waren Zivilschutzarbeiter, die kurz vor einer zweiten Explosion in der Nähe das Gebiet erreichten, was einige Zeugen auf eine Bombe eines Motorrads zurückführen ließen.

Laut dem sogenannten syrischen Observatorium für Menschenrechte (SOHR), das der syrischen Opposition nahe steht und am späten Sonntag seinen Bericht herausgab, sind bei den beiden Explosionen 24 Menschen, darunter vier Kinder, gestorben. Es fügte hinzu, dass mindestens 51 Menschen durch die Anschläge verletzt wurden.

Social-Media-Aufnahmen zeigten, wie Helfer Leichen mitreißen und verletzte Zivilisten retten.

Es gab keinen unmittelbaren Verantwortungsanspruch für die Angriffe.

Метки по теме: ;