Der französische Präsident hat die politische Sanktionierung der libanesischen Hisbollah durch Großbritannien kritisiert und hervorgehoben, Paris interagiere mit dem politischen Zweig der Hisbollah im Libanon.

Dem Online-Bericht von ‘ L’Orient Le Jour ‘ einer libanesischen Tageszeitung in französischer Sprache zufolge hat Emmanuel Macron am Montag bei einer Pressekonferenz in Paris, zusammen mit dem irakischen Präsidenten Barham Salih, gesagt, dass kein Land eine libanesische Partei, die an der Regierung des Landes beteiligt ist, auf die Terroristenliste setzen könne.

Er fügte hinzu, dass Paris mit der politischen Fraktion der Hisbollah, die in der libanesischen Regierung vertreten sei, kooperiere.

Der britische Innenminister Sajid Javid erklärte am Montag, dass die libanesische Hisbollah eine Bedrohung der französischen Sicherheit sei und man diese auf die Liste terroristischer Organisationen setzen werde.

Javid behauptete, ohne die effektive und positive Rolle der Hisbollah bei der Konfrontation mit terroristischen Gruppen wie dem IS zu erwähnen, dass die Hisbollah weiterhin Schritte unternehme, um den Nahen Osten zu destabilisieren.

Die Maßnahme Londons soll nach Zustimmung des Parlaments ab Freitag gelten. Die USA haben die Hisbollah zuvor schon als Terrororganisation eingestuft.

Метки по теме: ; ;