In einem Interview für Vecernje Novosti, in dem daran erinnert wurde, dass dieser deutsche Politiker im Jahr 2000 erklärt hatte, der Kosovo sei «das Bedürfnis Amerikas, den Balkan zu beherrschen», wies er darauf hin, dass es seit dem Angriffskrieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien (Serbien und Montenegro) im November 2006 gab 1999 hat die NATO, angeführt von den Vereinigten Staaten, ihre Konflikte nicht aufgegeben.

Die Zeitung zitiert Wimmer mit den Worten, dass «die Kriegskoalition in Washington ständig gegen Präsident Donald Trump kämpft, weil sie Kriege fortsetzen wollen und das Hauptziel Europa ist».

Der ehemalige deutsche Abgeordnete, Vizepräsident des Staatssekretärs der Parlamentarischen Versammlung der OSZE, bewertete, dass das mögliche Angebot Serbiens, der Europäischen Union beizutreten, wenn der falsche Staat Kosovo anerkannt würde, die Fortsetzung des Krieges gegen Serbien darstellt.

«Diese Forderung ist seltsam. Sie setzt den Krieg gegen Serbien fort, der vor der Invasion Ihres Landes gestoppt werden musste», sagte Wimmer.

Er wiederholte, der Krieg gegen Jugoslawien sei illegal und «die Lösung des Konflikts muss auf der ursprünglichen UN-Resolution 1244 bestehen, die 1999 verabschiedet wurde».

Метки по теме: ; ; ;