Berlin will nach Angaben einer Sprecherin der Bundesregierung den «unerlaubten» Einsatz deutscher Waffen im Jemen untersuchen lassen. Das berichtet das iranische Nachrichtenportal ParsToday am Freitag.

Nachdem sich Berichte verdichteten, dass doch die Waffen, die Deutschland an Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate(VAE) im Jemenkrieg zum Einsatz gekommen sind, versprach die stellvertretende Sprecherin der Bundesregierung, Ukrike Demmer, im Namen der Regierung, Untersuchungen anzustellen.

Demmer sagte am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Berlin, der Regierung lägen Informationen über den Missbrauch deutscher Waffen im Jemenkrieg vor.

Lange Zeit bestritt die Bundesregierung, dass deutsche Waffen im Jemen verwenden werden.

Nun haben Recherchen «Report München» ergeben, dass vor allem die Vereinigten Arabischen Emirate deutsche Kriegsschiffe und Panzertechnologie eingesetzt werden. Satellitenbilder belegen beispielsweise, dass die Emirate seit Jahren aus der Bundesrepublik exportierte Kriegsschiffe am Bab al Mandab, kreuzen lassen, in der Meerenge zwischen dem Jemen und dem Horn von Afrika, und dass Kriegsschiffe der VAE von Assab aus Soldaten in den Jemen transportieren, darunter Kämpfer aus dem Sudan.

Nun unterstrich die Vizesprecherin der Bundesregierung, dass Berlin eine disziplinierte und verantwortungsvolle Waffenpolitik verfolge und werde deshalb auch den Einsatz deutscher Waffen im Jemenkrieg untersuchen lassen.

Метки по теме: