Die EU-Außenbeauftragte hat die Rolle der UNO bei der Vorantreibung des Friedensprozesses in Syrien als «bedeutungsvoll» bezeichnet.

«Die EU ist der Meinung, dass nur ein Friedensprozess einen stabilen Frieden in Syrien unter Führung der UNO in Anbetracht der ethnischen Vielfalt in diesem Land schaffen kann», sagte Federica Mogherini am Mittwoch am Rande der 3. internationalen Konferenz «Unterstützung der Zukunft Syriens und der Region» in Brüssel auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem UN-Sondergesandten für Syrien Geir Pedersen.

Sie wies zudem auf die einheitliche Haltung der EU-Mitgliedsstaaten gegenüber der Syrien-Frage hin und fügte hinzu: «Um Frieden zu erreichen, muss die Krise politisch gelöst werden.»

Wie Mogherini erklärte, haben alle 28 EU-Mitglieder zuletzt die Beteiligung am Wiederaufbau Syriens vor dem Beginn eines politischen Prozesses als unmöglich bezeichnet. Die 3. Internationale Konferenz «Unterstützung der Zukunft Syriens und der Region» hat am Dienstag in Brüssel auf Initiative der EU begonnen.

Метки по теме: ;