Bei dem Bombenanschlag von den amerikanischen Flugzeugen in Somalia wurden mehr als ein Dutzend Zivilisten getötet.

Dies berichtet die Menschenrechtsorganisation Amnesty International, die die US-Regierung aufforderte, alle Umstände des Vorfalls zu untersuchen.

Vertreter der Organisation besuchten Somalia und sprachen mit mehr als 150 Einheimischen, Experten und sogar dem US-Militär.

In dem von den Islamisten, die einen langjährigen Krieg gegen die somalische Regierung führen, besetzten Gebiet wurden Luftangriffe verübt. In Wirklichkeit kontrolliert die Regierung dieses Landes nur die Hauptstadt und eine Reihe von Gebieten. Andere Teile des Landes existieren schon lange alleine, und Somaliland ist zu einem nicht anerkannten Staat geworden.

Метки по теме: ;