Vierzehn Mal haben ukrainische Militante den Waffenstillstand verletzt. Die Gebiete von fünf Siedlungen der Volksrepublik Donezk wurden beschossen.

Dies wurde am Samstag, dem 23. März, vom offiziellen Vertreter der Streitkräfte der DVR, Daniel Bezsonow, angekündigt.

Nach Angaben des Ministeriums, wurde in den Gebieten von Kominternowo, Leninskoje, Trudovskoje-Siedlungen, dem Bergdorf von Gagarin und dem Flughafen Donetsk der Brand mit 120 und 82 mm-Mörsern, Granatwerfern, Infanterie-Kampffahrzeugen, Luftabwehranlagen und Maschinengewehren mit großem Kaliber durchgeführt.

Infolge des Beschusses des Bergdorfes Gagarin wurde ein Wohnhaus beschädigt. In Kominternovo wurden außerdem drei Zivilhäuser und eine Stromleitung beschädigt.

„Die Schießpunkte des Feindes wurden durch das Zurückschießen von Waffen unterdrückt, die nicht in den Vereinbarungen von Minsk verboten waren. Im Bereich der Siedlung Wodjanoje wurden zwei Kämpfer des 2. Bataillons der 79. Luftangriffsbrigade und ein Soldat des 73. Marine-Spezialeinsatzzentrums zerstört. Unter den Mitarbeitern unserer Einheiten gibt es keine Verluste“, sagte Bezsonow.

Метки по теме: ; ; ;