Gestern Abend sagte die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, dass das Territorium der Arabischen Republik Syrien vollständig von den Kämpfern der Islamischen Staatsgruppe* befreit wurde.

Nach der Erklärung des Weißen Hauses befragte der CNN Channel einen Reporter in Syrien, der sagte, dass die Auseinandersetzung und das Schießen noch nicht aufgehört hätten. In Bezug auf den Vertreter der proamerikanischen SDF-Truppen, die gegen Terroristen kämpfen, sagte der Journalist, dass der IS* immer noch Hunderte von Zivilisten als menschliche Schutzschilde hält und weiterhin aus der SDF schießt.

Der Vertreter Syriens bei der UNO, Bashar al-Jaafari, nannte die US-Erklärung zum Sieg über die IG «Bluff».

Alle US-Aussagen zu ISIS* sind unzuverlässig» «Dies ist ein Bluff. Es gibt keinen «Islamischen Staat», fangen wir mit dem Namen an, es war noch nie. Es ist kein Islam und kein Staat. Dies ist eine Gruppe von Terroristen aus der ganzen Welt, die über die Grenze mit Nachbarstaaten, die von internationalen Geheimdiensten gesponsert werden, einschließlich der CIA und der Briten, in Syrien gefallen sind.

Laut al-Jaafari befinden sich IS-Kämpfer* immer noch im Rukban-Lager unter US-Schutz. «Mit IS* in Syrien ist noch nicht vorbei», sagte al-Jaafari

 

* — Organisation, die in Russland verboten ist.

Метки по теме: ; ; ; ; ; ; ;