In Belgrad in der Nacht zuvor, am 20. Jahrestag des Beginns der NATO-Bombardierungen in Jugoslawien, veranstalteten Fans verschiedener Clubs eine Kundgebung vor der US-Botschaft in Serbien.

Demonstranten brannten Fackeln und skandierten Slogans gegen die Vereinigten Staaten und die NATO.

Am Sonntag, dem 24. März, fanden in Belgrad und anderen Städten verschiedene Demonstrationen zum tragischen Jubiläum statt. Die Teilnehmer der internationalen Konferenz legten Kränze und Blumen an die Denkmäler der Opfern der Aggression, die Mitglieder der Radikalen Partei Serbiens verbrannten die Flaggen der EU und der NATO, die Teilnehmer der Anti-NATO-Kundgebung überreichten der russischen Botschaft einen Dankesbrief für eine feste Position.

Die zentrale Kundgebung unter Beteiligung von Präsident Alexander Vučić fand in der Stadt Niš statt.

Wir erinnern Sie daran, dass die NATO am 24. März 1999 ohne Zustimmung des UN-Sicherheitsrats Luftangriffe gegen das damalige Jugoslawien (Serbien und Montenegro) gestartet hat. Brücken und Straßen, Schulen, Krankenhäuser, Unternehmen und sogar Petrochemikalien wurden zum Ziel von Flugzeugen. Es wurden verbotene Streubomben und Granaten mit abgereichertem Uran verwendet. Etwa 2,5 Tausend Zivilisten wurden getötet, darunter 89 Kinder.

 

Метки по теме: ; ; ;