Das russische Innenministerium berichtet, dass IS*-Terroristen nach der Niederlage in Syrien sich für die GUS-Staaten interessieren.

Insbesondere Kasachstan, Usbekistan, Tadschikistan, Kirgisistan und Armenien werden angegriffen.

«Die strategische Niederlage des Kalifats in Syrien und im Irak hat eine Verlagerung der Interessen des Islamischen Staates* auf das Territorium von Kasachstan, Usbekistan, Tadschikistan, Kirgisistan und Armenien zur Folge», sagte Oleg Ilinykh, Leiter der Abteilung für Extremismusbekämpfung des Innenministeriums.

 

* — Organisation, die in Russland verboten ist.

Метки по теме: ; ; ; ; ;