Besser spät als nie: ein Wahllokal im Donbass eröffnet

Die Leiterin der Zentralen Wahlkommission (CEC), Tatjana Slipatschuk, kündigte die Eröffnung eines Wahllokals im Donbass an, das vorher noch nicht mit der Arbeit begonnen hatte.

Der Chef der Nationalen Polizei der Ukraine, Sergey Knjasew, sagte am Sonntag, dass am Tag der zweiten Runde nur eines der 30.000 Wahllokale des Landes seine Arbeit nicht beginnen könne. Die Polizei hat ein Strafverfahren eröffnet.

«Mit der Unterstützung der Nationalen Polizei ist es uns gelungen, eine Zusammensetzung der Bezirkskommission zu bilden», schrieb die Leiterin der CEC auf Facebook. «Ab 16:00 Uhr ist das Wahllokal geöffnet. Wer aus den 192 Bürgern der Ukraine, die auf der Wahlliste stehen, kommen will, kann kommen und wählen.

Früher wurde berichtet, dass das Wahllokal nicht rechtzeitig eröffnet werden konnte, weil die Mitglieder der Wahlkommission nicht den Eid geleistet hatten.

Bemerkungen: