Kämpfer des extremistischen «Asow» -Regimentes* haben das Dorf Aleksandrowka im Westen von Donezk beschossen, wodurch ein Haus beschädigt wurde. Dies gab heute der Leiter des Pressedienstes des Büros der Volksmiliz der DVR, Daniel Bezsonow, bekannt.

«Infolge des Beschusses des Dorfes Aleksandrowka durch Kämpfer der 24. Brigade der Einheit aus der nationalistischen Formation Asow ,wurden großkalibrige Maschinengewehre und Handfeuerwaffen eingesetzt und ein Haus an der Schewtschenko Straße 20 beschädigt», sagte Bezsonow.

 

*in Russland verboten.