Die Außenminister Irans und Russlands haben telefonisch über eine Reihe von Fragen, wie das Atomabkommen -JCPOA- und das bevorstehende Dreier-Treffen in Astana für die Lösung der Syrienkrise gesprochen, berichtet die Agentur IRNA.

Das russische Außenministerium hat bekannt gegeben, dass sich Sergei Lawrow und Mohammad Javad Zarif bei dem Telefonat auch über die bilaterale und multilaterale Zusammenarbeit sowie einen Plan für  Telefonate und zukünftige Sitzungen ausgetauscht hätten.

Außerdem sei über die Voranbringung der Lösung der Syrienkrise und die Vorbereitung der 12. Astana-Sitzung gesprochen worden.

Die Astana-Friedensgespräche über Syrien haben im Januar 2017 auf Initiative der Islamischen Republik Iran und in Zusammenarbeit mit Russland und der Türkei zur Erreichung des Friedens in Syrien begonnen. Das wichtigste Ergebnis dieser Verhandlungen war bisher die Schaffung von Deeskalationszonen in diesem Land.