Bei der Durchführung von Säuberungsarbeiten in Gebieten unter Kontrolle von Terroristen in der Umgebung von Quneitra im Südwesten Syriens wurden erhebliche Mengen an amerikanischen und israelischen Waffen und Munitionen sichergestellt. Das berichtet die Nachrichtenagentur ParsToday am Mittwoch.

Die Kräfte der syrischen Armee haben am Dienstag bei den Säuberungsoperationen in der Umgebung von Quneitra mittelgroße Geschütze, Lenkwaffen, Minen, Satellitenkommunikationsgeräte sowie Detektionsgeräte für Sprengkörper aus amerikanischer und israelischer Herstellung gefunden.

Zuvor schon hatte die syrische Armee mehrfach Lager mit Waffen und Munitionen aus israelischer Herstellung sowie Herstellung westlicher Länder, wie z.B. der USA, in verschiedenen Gebieten Syriens entdeckt.

Amerikanischen Berichten zufolge haben das israelische Regime und einige arabische Länder am Persischen Golf im Verlauf der Syrienkrise zur Unterstützung der Terroristen rund 440 Milliarden Dollar investiert.