Die dschihadistischen Rebellen des Al-Kaida-Ablegers Hay’at Tahrir Al-Sham starteten gestern Abend einen neuen Angriff auf den westlichen Teil der Stadt Aleppo und schlugen auf eine Reihe dicht besiedelter Gebiete. Das berichtet die arabische Quelle Al-Masdar am Mittwoch.

Hay’at Tahrir Al-Sham begann Berichten zufolge mit dem Angriff mehrerer Artilleriegeschosse und Raketen auf Aleppe. Dies hatte einige Gebäude in den Wohngebieten erheblich beschädigt.

Nach dem Angriff auf New Aleppo richteten die dschihadistischen Rebellen ihre Aufmerksamkeit auf den Bezirk Al-Khaldiyeh und die Nilstraße, wo sie eine Artilleriefeuer in Richtung dieser Gebiete abfeuern würden.

Die syrisch-arabische Armee (SAA) hat auf diese Angriffe noch nicht reagiert, obwohl Hay’at Tahrir Al-Sham gezielt Wohngebiete in Aleppo angegriffen hat.

Diese letzten Angriffe von Hay’at Tahrir Al-Sham erfolgten nur 48 Stunden, nachdem die russische Luftwaffe mehrere Luftangriffe über ihre Positionen in der Anadan-Ebene, im Vorort Rashideen und in Kafr Aleppo durchgeführt hatte.

Allein im Monat April wurden im Aleppo-Gouvernement die meisten Angriffe und Verluste verzeichnet. Dies ist wahrscheinlich auf die Expansion von Hay’at Tahrir Al-Sham entlang der Idlib-Achse zurückzuführen.