Ein Toilette wurde im Gebiet von Tschernihiw gestohlen: Der Besitzer bietet Hilfe bei der Suche nach fünftausend Griwna an. Das berichtet das Portal Korrespondent.
Bei Nischyn in der Region Tschernihiw wurde eine gestohlene Toilette gemeldet.- ein gewöhnlicher Stand, im deutschen umgangssprachlich auch als Plumpsklo bezeichnet.

Er war im regionalen Landschaftspark Nezhinsky passiert. Laut Medienberichten stand dieser gewöhnliche Holzstand in dem regionalen Landschaftspark. Das Erholungsgebiet wurde dort auf Kosten der UNO ausgestattet. Die Toilette stand zwei Jahre lang dort und ist nun vor der Datscha-Saison verschwunden.

«Die ist überhaupt nicht neu, ich weiß nicht, wie oder wer es hätte tun können», wundert sich der Parkdirektor. Der Besitzer bietet  5000 Griwna (etwa 168 Euro) bei der Auffindung des Plumpsklos an.

Erinnern wir uns, dass der ukrainische Premierminister Wolodymyr Hrojsman  angeordnet hat, Straßentoiletten in Schulen zu beseitigen. Dem Ministerpräsidenten zufolge wurde bereits Geld für den Bau warmer Toiletten zugeteilt. Sie werden nun in 680 Schulen der Ukraine gebaut.