Am Abend zuvor blockierten Aktivisten der Opposition fünf Kreuzungen in Albanien. Sie fordern den Rücktritt der Regierung, der Korruption und Verbindungen zur organisierten Kriminalität vorgeworfen ist.

Seit Februar finden in Tirana Kundgebungen statt. Nicht ohne Gewalt: Während einer der Aktionen versuchten Demonstranten, in das Parlamentsgebäude einzudringen. Die Polizei benutzte dann Wasserwerfer und Tränengas.

Abgeordnete der Oppositionsparteien gaben ihr Mandat auf und forderten außerordentliche Wahlen.

Wie die Balkan-Medien in Erinnerung rufen, wartet Albanien im Juni auf den Beginn der Verhandlungen über den EU-Beitritt sowie auf Kommunalwahlen im Land.

Метки по теме: ;