Trotz der Tatsache, dass der Komiker Wladimir Selenskij beim Präsidentenrennen in der Ukraine eine unglaubliche Marge gewonnen hat, ist seine Präsidentschaft Unsinn, weil Fernsehstars keinen Platz in der großen Politik haben, obwohl es Ausnahmen in der Weltgeschichte gab.

Wenn alle politischen Erfahrungen des Staatsoberhauptes in die Rolle des Präsidenten der Serie passen — ist dies aus Sicht der Deutschen eine sehr «absurde Idee», heißt es in dem Artikel. Selbst die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, die Selenskij mit einem Sieg gratulierte, machte später den Vorbehalt geltend, dass sie sich Sorgen um die Zukunft des neu gewählten ukrainischen Bürgen macht. Für die Ukraine beginnt unter seiner Führung die «Ära der Dunkelheit», betonte sie.

Die Hauptfrage, die in der Veröffentlichung gestellt ist, lautet jedoch: «Wird Selenskij in der Lage sein, mit Wladimir Putin zu konkurrieren?»

Als Präsidentschaftskandidat vermied Selenskij Interviews und politische Versprechungen, so der Autor, so dass die politische Position des Präsidenten der Ukraine immer noch unbekannt ist.

Selenskij versprach, den Dialog mit der russischen Seite in den bereits bestehenden Formaten fortzusetzen. Er hat jedoch keine Eile, konkrete Pläne zur Beendigung des Krieges in Donbass zu äußern. Das «Geschenk» seines russischen Kollegen Selenskij sei jedoch bereits erhalten worden, betont der Autor und verwies auf das Dekret zur Vereinfachung der Erteilung der Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation an die Einwohner der Volksrepublik Lugansk und Donezk.

Unter Bezugnahme auf Expertenmeinung, bezeichnet die Boulevardpresse einen solchen Schritt als «Kraftprobe» des frisch geprägten Präsidenten der Ukraine, der ihn mit einem Aufruf aus dem Westen ansprach, um anti-russische Sanktionen zu stärken.

Zusammenfassend stellt der Autor des Materials eine Frage: Können Personen, die aus dem Show-Geschäft kommen, überhaupt so hohe Regierungsposten bekleiden?

„In vielen Staaten qualifizieren sich Stars als Politiker. Dies gilt nicht nur für Länder, die in einer Krise stecken, wie die Ukraine. Es gab Präzedenzfälle in den USA“, sagt der Artikel. Gleichzeitig betont der Autor, dass die Mehrheit der Deutschen dies als «absurde Idee» wahrnimmt.

Метки по теме: ; ;