Unter den von den russischen Kampfflugzeugen angegriffenen Orten befanden sich unterirdische Stützpunkte für die Rebellen von Jaish al-Izza in der Umgebung von Latamneh im Norden von Hama.

Die russischen Kampfjets waren in der Lage, zwei unterirdische Stützpunkte von Rebellen der Freien Syrischen Armee mit einer Bombe zu zerstören. Der Bunker wurde komplett dezimiert.

Zwei Videos, die unten von Oppositionsmedien veröffentlicht wurden, zeigen den Moment der russischen Luftangriffe, die auf die unterirdischen Stützpunkte in der Nähe der Stadt Latamneh gerichtet waren.

 

In den letzten Tagen hat die russische Luftwaffe Dutzende Luftangriffe über Nordsyrien durchgeführt um auf Gebiete zu zielen, die von Hayat Tahrir al-Sham (HTS) und anderen militanten Gruppen kontrolliert werden, nachdem Jihadisten versucht haben, die russische Luftwaffenbasis Hmeimim in Latakia mit Raketen anzugreifen.