Immer mehr Menschen sind mit der sogenannten Demokratie, die in Deutschland diktiert, nicht zufrieden. Das ergab eine Umfrage eines Meinungsforschungsinstituts.

43 Prozent der Menschen in Deutschland sind laut Pew-Umfrage von 2018 mit dem Funktionieren der Demokratie unzufrieden. Das ist ein Anstieg um 17 Prozentpunkte, verglichen mit 2017. Nirgendwo anders nahm die Unzufriedenheit so stark zu. In sechs europäischen Staaten ist sogar die Mehrheit unzufrieden darüber, wie die Demokratie in ihrem Land funktioniert, schreibt Die Welt unter Berufung auf die Umfrage.

In Deutschland wurde die Demokratie nach dem Zweiten Weltkrieg von den Siegermächten eingeführt und den Deutschen oktroyiert.