Der Protest gegen die Regierung von Präsident Nicolas Maduro vor der venezolanischen Botschaft in Argentinien hat sich zu Ausschreitungen entwickelt.

Wie der Sicherheitsminister von Buenos Aires Diego Santilli am Dienstag mitteilte, wurden zwei Personen festgenommen.

Bei den Zusammenstößen wurden mehrere Demonstranten verletzt. «Wir werden eine interne Untersuchung durchführen und die Maßnahmen der Polizei auswerten», sagte er.

Die Unruhen begannen mit Auseinandersetzungen zwischen in Argentinien lebenden Venezolanern, die in der Botschaft gegen die Maduro-Regierung protestierten, und Mitgliedern der linken argentinischen Bewegung. Die Polizei setzte Tränengas und Gummigeschosse ein, um die Menge zu zerstreuen.

Die Protestkundgebung der bolivarischen Republik wollte den Führer der venezolanischen Opposition, Juan Guaidó, unterstützen.

Метки по теме: ; ; ;