Russlands Außenminister, Sergei Lawrow, hat seinen US-Amtskollegen, Mike Pompeo, in einem Telefongespräch vor schweren Folgen feindseliger Maßnahmen Washingtons gegen Caracas gewarnt. Das berichtet die iranische Nachrichtenagentur IRNA auf Deutsch.

 

Die Einmischung Amerikas in die inneren Angelegenheiten Venezuelas sei eine offene Verletzung des Völkerrechts, so Lawrow und fügte hinzu, die aggressiven Schritte der USA gegen Venezuela würden schwerwiegende Folgen nach sich ziehen.

Die USA und ihre Verbündeten streben mit Unterstützung der venezolanischen Opposition einen Putsch in Venezuela an.

Der venezolanische Oppositionsführer, Juan Guaido, erklärte sich am 23. Januar, mit offenkundiger Unterstützung der Vereinigten Staaten zu Venezuelas Interimspräsidenten, eine Handlung, die die Regierung und Nation des Landes als einen Putsch gegen den gewählten Präsidenten Nicolas Maduro betrachteten. Viele Länder, darunter Iran, Russland und China, haben diese Aktion der USA verurteilt und betont, dass Venezuelas Souveränität und territoriale Integrität geachtet werden müssten. Mit Sanktionen versuchen die USA weiter die legitime Regierung von Maduro unter Druck zu setzen, um somit seinen Stur zu erreichen.