Das Staatssicherheitskomitee von Belarus (KGB) bestätigte die Verhaftung des ehemaligen Leiters von Lukaschenkos Schutztruppen: Andrei Vtyurin, weil er «148.600 US-Dollar von einem Vertreter der russischen Handelsstruktur unter der Bezeichnung «G» erhalten hatte.

Das Bestechungsgeld wurde von einem russischen Unternehmen zur Förderung seiner Interessen vergeben. Es wird berichtet, dass der Vertreter der russischen Seite zusammen mit Vtyurin inhaftiert wurde. Beide Angeklagten haben ihre Schuld eingestanden, sie befinden sich in Haft.

Der Name des russischen Unternehmens wurde nicht vom KGB angegeben («Gazprom»?). Eine Bestätigung seitens der russischen Botschaft blieb bislang aus.

Andrei Vtyurin ist einer der treuesten Unterstützer von Lukaschenko gewesen. Bis zum 24. April war er stellvertretender Staatssekretär des Sicherheitsrates. Durch ein Dekret des Präsidenten wurde er wegen «Vergehens, das den Rang eines Soldaten in Misskredit bringt» entlassen. Zuvor leitete er viele Jahre den Sicherheitsdienst des Präsidenten.

Zuvor hatten mehrere Medien berichtet, dass der Fall Vtyurin Teil einer speziellen Operation ist, um die Verschwörung gegen Lukaschenko zu zu zerschlagen.

Angeblich ist ein Palastputsch mit Angehörigen von 5-6 Generälen und Obristen, hauptsächlich aus dem Verteidigungsministeriums und des Innenministeriums, gegen die Spitze von Belarus bekannt geworden.

Vtyurin — war einer der Teilnehmer an dieser Verschwörung. Berücksichtigt sind dabei verschiedene Szenarien von Ereignissen bis hin zur physischen Zerstörung des belarussischen Führers.

Informationen über die Verschwörung traten Lukaschenko von den russischen Spezialdiensten auf persönliche Anordnung Putins bei. Die Inhaftierung als Kampf gegen die Korruption vorzustellen, ist ein taktischer Schritt von Lukaschenko, um Panik zu verhindern.

Es ist bekannt, dass es unter Lukaschenko zwei konkurrierende Sicherheitsstrukturen gibt: einer ist der KGB (aus der Tradition der Sowjetunion), der zweite ist das Innenministerium zusammen mit dem Verteidigungsministerium. Vtyurin war Mitglied des zweiten Clans, Patrushev ist ein langjähriger Freund dieses Clans, und gegen diesen Clan berief sich der russische Botschafter Michail Babich (erinnern Sie sich an den kürzlichen Rücktritt des Botschafters).