Zwei Palästinenser wurden durch israelische Drohnenangriffe und ein anderer durch Scharfschützen getötet. Das berichtet die arabische Quelle Al-Masdar.

Laut dem Gesundheitsministeriumin im Gazastreifen wurden mindestens 50 Demonstranten beim Marsch der Rückkehr verletzt. Ashraf al-Qedra, der Sprecher des Gaza-Gesundheitsministeriums, gab heute Abend bekannt, dass der 19-jährige Raed Khalil Abu Tair durch israelisches Scharfschützenfeuer getötet worden sei, das ihn im Unterleib getroffen hatte.

Am Ende dieser Freitagsdemonstrationen haben palästinensische Scharfschützen das Feuer auf die israelischen Scharfschützen niedergeschossen, weil sie unbewaffnete Zivilisten erschossen haben. Dabei wurden zwei israelische Soldaten verletzt.

Nach dem Vergeltungsfeuer aus Gaza startete Israel mit Artillerie-, Panzer-, Drohnen- und Luftangriffen an Orten im gesamten illegal belagerten Gazastreifen.

Israel startete außerdem einen Drohnenangriff im Zentrum von Gaza, der nach Angaben der IDF eine Hamas-Einrichtung war, bei der 2 getötet und 3 verletzt wurden. Ashraf al-Qedra identifizierte die Toten als Alaa al-Boubali (29 Jahre) und Abdullah Abu Malouh (33 Jahre) ).

Mindestens 60 Verletzte wurden heute gemeldet, viele weitere werden noch erwartet.

Ein Sprecher der palästinensischen Gruppe der «Quds-Brigaden des Islamischen Dschihad» (al Quds ist die Bezeichnung für Jerusalem) kündigte an, dass man allen israelischen Aggressionen gegen den Gaza widerstehen werde.

Die al-Qassam-Brigaden — der bewaffnete Flügel der Hamas — erklärten in einer Pressekonferenz: „Aufgrund der zionistischen Aggression gegen unser Volk ruft die Führung der gemeinsamen Operationskammer, der die palästinensischen Widerstandsfraktionen angehören, ihre militärischen Waffen dazu auf, den Status zu erhöhen seiner Bereitschaft, auf die Verbrechen des Feindes gegen unser Volk zu reagieren “.

Demnächst werden Raketenbeschuss in Gaza und israelische Luftangriffe erwartet.

Israel hat 285 unbewaffnete Palästinenser während des Großen Marsches der Rückkehr im Gazastreifen getötet, 34.000 Menschen verletzt, 17.021 wurden mit scharfer Munition verletzt. Es wurden keine Israelis von Demonstranten getötet.