Syrische Milizen feuerten am Montag bei zwei Angriffen 36 Raketen auf den russische Hmeimim-Luftwaffenstützpunkt ab, doch beide wurden von der Luftabwehr ohne Schaden abgeschossen, sagte das russische Militär.

Der Militärflugplatz Hmeimim der russischen Luftstreitkräfte befindet sich im nördlichen Bereich des Internationalen Flughafens Basil al-Assad von Latakia im Westen von Syrien. Er wurde am 30. September 2015 in Betrieb genommen. Er ist nur für russische Militärangehörige zugänglich.