Laut palästinensischen Medien hat das israelische Regime unter Druck der Weltöffentlichkeit die Waffenruhe mit den palästinensischen Widerstandsgruppen akzeptiert.

Die von der UNO und Ägypten vermittelte Vereinbarung zur Waffenruhe sei um 4:30 Uhr Ortszeit am Montagmorgen in Kraft getreten.

Einige Stunden zuvor hatten palästinensische Quellen bekannt gegeben,dass die palästinensischen Widerstandsgruppen einen Waffenstillstand mit Israel nicht akzeptiert hätten. Diesen nicht namentlich genannten Quellen zufolge hätten die Vertreter der Hamas und des Islamischen Dschihads darauf bestanden, dass die früheren Vereinbarungen ohne jegliche Bedingung von Tel Aviv umgesetz werden.

Als Antwort auf die Luftangriffe der israelischen Armee auf den Gazastreifen waren seit Samstagmorgen mehr als 700 Raketen auf Israel abgefeuert worden.