Am 6. Mai fanden Proteste in der Tschechischen Republik statt. Die Menschen gingen wegen des Ministerpräsidenten Andrei Babisch und seiner Regierung auf die Straße.

Die Leute beschuldigten Babisch der Korruption. Sie forderten die Entlassung der neuen Justizministerin Maria Benešova, die ihn wegen der Anklagepunkte freigeben kann.

Aktionen fanden in der Hauptstadt der Tschechischen Republik Prag, Brünn und Ostrava statt. Die Demonstranten trugen Nationalflaggen und skandierten: «Wir sind nicht blind».

Die Empörungswelle wurde durch die Tatsache verursacht, dass der Milliardär und ehemalige Unternehmer Babisch im Jahr 2007 zugunsten seiner eigenen Beteiligung Agrofert rechtswidrig zwei Millionen Dollar Subventionen von der Europäischen Union erhielt.

Ursprünglich sollte dieses Geld kleine Unternehmen unterstützen. Babisch bestreitet Verstöße und bezeichnet den Fall als politisch motiviert.

Метки по теме: ;