Das russische Verteidigungsministerium berichtet im Mitteilungsblatt des Zentrums für die Aussöhnung der Kriegsparteien und die Überwachung der Flüchtlingsbewegung über die Lage in Syrien.

„Am vergangenen Tag kehrten 810 Flüchtlinge aus den Gebieten ausländischer Staaten in die Arabische Republik Syrien zurück.

319 Menschen, darunter 95 Frauen und 162 Kinder, kamen durch die Kontrollpunkte Jaydet Yabus und Tell-Kalah aus dem Libanon zurück.

491 Menschen, darunter 147 Frauen und 250 Kinder, überquerten auf dem Weg von Jordanien den Kontrollpunkt «Nasib», heißt es in dem Bericht.

Seit Juli 2018 sind fast 223.000 Menschen nach Syrien zurückgekehrt.

Russland unterstützt die syrische Regierung weiterhin. Es beteiligt sich an der Wiederherstellung von Infrastruktur und sozialen Einrichtungen sowie an der Schaffung von Bedingungen für die Rückkehr von Flüchtlingen.

Метки по теме: