Die russischen und syrischen Luftstreitkräfte haben heute Nachmittag damit begonnen, schwere Luftangriffe auf die Region Jabal Al-Zawiya im Süden von Idlib zu starten. Damit leisten sie einen Beitrag zur taktischen Feuerunterstützung um die SAA-Truppen (Syrisch-Arabische Armee) in dieser Bergregion voran zu treiben.

Laut einer Militärquelle in der Nähe von Hama erhielt die syrische Armee während dieser anhaltenden Schlacht bei Huwayz einen erheblichen Auftrieb, als die russischen und syrischen Luftstreitkräfte begannen, die militanten Stellungen in und um die Stadt herum zu zerstören.

Der Quelle zufolge hat die syrische Armee die Stadt nach dem Vorrücken von der Al-Hamra-Achse wieder betreten. Sie versuchen jedoch immer noch, in Huwayz Fuß zu fassen.

Sollte die syrische Armee Huwayz von den militanten Streitkräften und Terroristen (zurück-)erobern, befinden sie sich nur wenige hundert Meter vom türkischen Beobachtungsposten entfernt, der sich am südwestlichen Hang von Jabal Al-Zawiya befindet.

Jabal Al-Zawiya ist ein wichtiger Berg, der sich im südlichen Teil von Idlib befindet. Seit der Ma’arat-Al-Nu’man-Offensive im Jahr 2012 steht sie voll unter der Kontrolle der Militanten.