Laut der Mission der Volksrepublik Donezk (kurz DVR)  beim Gemeinsamen Zentrum für Kontrolle und Koordination (GZKK/JCCC) haben ukrainische Streitkräfte diese Woche 84 Mal gegen den Waffenstillstand verstoßen und 1.050 Schuss abgegeben.

Vom 13. bis 19. Mai wurden 84 Verstöße gegen den Waffenstillstand verzeichnet. Die Gesamtzahl der auf die DVR abgefeuerten Granaten beträgt 1.050 oder 113 Munitionskisten oder 5,9 Tonnen.

In diesem Zeitraum wurden 122-mm-Artillerie-, 82-mm- und 120-mm-Kaliber-Panzerabwehrraketen eingesetzt. Ein Zivilist wurde verletzt, 11 Häuser und Infrastruktureinrichtungen wurden beschädigt.

Das GZKK sagte, dass in den letzten 24 Stunden die Kiewer Streitkräfte sieben Mal gegen den Waffenstillstand verstoßen und 125 Granaten abgefeuert hätten.

Eine neue Zusage für den Waffenstillstand in Donbass ist am Freitag, 1.01 Uhr GMT +3, in Kraft getreten, nachdem die Sicherheitsarbeitsgruppe der Kontaktgruppe am Vortag ihr zugestimmt hatte.

Метки по теме: ;