Die Soldaten der Volksrepublik Donezk (DVR) haben den Versuch einer Gruppe ukrainischer Saboteure, die Demarkationslinie zu überschreiten, abgebrochen.

 

Dies wurde am Mittwoch, 22. Mai, von dem Pressedienst der Streitkräfte der DVR berichtet.

Dem Ministerium zufolge wurden während der Festnahme Militäruniform, Autokennzeichen und Musterdokumente der Volksmiliz der Republik beschlagnahmt. Sprengstoffe wurden auch gefunden.

«Gegen die Inhaftierten werden Ermittlungsmaßnahmen ergriffen», heißt es in dem Bericht. „Wir schließen nicht aus, dass das ukrainische Kommando den Personalverlust nicht verbergen wird, wie es in den täglichen Berichten üblich ist, im Falle des Todes von einem oder zwei ukrainischen Soldaten.“

Wie zuvor von News Front berichtet, fuhren acht ukrainische Militante mit einem Lastwagen in das Territorium der DVR, angeblich von der Route abweichend.

Метки по теме: