Das US-Militär hat einen Konvoi mit militärischer Ausrüstung und Truppen von Jordanien in den Westirak geschickt. Dies wurde von der iranischen Agentur Fars News gemeldet.

 

«Ein großer Militärkonvoi von 70 Militärfahrzeugen ist in den Luftwaffenstützpunkt Ain al-Assad eingefahren», berichtete eine Quelle der irakischen Sicherheitskräfte der iranischen Nachrichtenagentur.

Laut der Veröffentlichung wurde der Konvoi von amerikanischen Kämpfern begleitet. Die Quelle sagte auch, dass das US-Militär die Sicherheitsmaßnahmen in all seinen Stellungen in der Provinz Al-Anbar auf ein «beispielloses Niveau» verschärft hat.

Journalisten der Al-Masdar News berichteten, dass das US-Militär eine unbekannte Anzahl von Truppen und eine unbekannte Anzahl von Waffen in den Irak geschickt hat. Waffen werden durch Sicherheitsfirmen in Jordanien übertragen.

Anfang April berichteten irakische Medien, dass das US-Militär seine militärische Präsenz in den Stützpunkten Ain Al-Assad und Al-Habania auf 10.000 Soldaten erhöht hat, und fügten hinzu, dass die Truppen mit modernster Ausrüstung ausgestattet sind.

Nach Angaben des Leiters der irakischen Organisation Badr sind die US-Marines auf zwei Stützpunkten stationiert, die kürzlich von Syrien in den Irak verlegt wurden. Die Quelle sagte auch, dass 90% der im Irak stationierten amerikanischen Soldaten tatsächliche Kampftruppen sind und «nicht als Militärberater gelten».

Метки по теме: ;