Das russische Verteidigungsministerium hat das Informationsbulletin des Zentrums für die Aussöhnung der Kriegsparteien und die Kontrolle der Flüchtlingsbewegung für den 22. Mai veröffentlicht.

 

Am vergangenen Tag kehrten mehr als tausend Menschen ins Land zurück.

„Am vergangenen Tag kehrten 1.021 Flüchtlinge aus dem Hoheitsgebiet ausländischer Staaten in die Arabische Republik Syrien zurück.

314 Menschen, darunter 94 Frauen und 106 Kinder, kamen durch die Kontrollpunkte Jaydet Yabus und Tell-Kalah aus dem Libanon zurück.

Durch den Kontrollpunkt „Nasib“ kehrten 707 Menschen aus Jordanien zurück, darunter 212 Frauen und 361 Kinder“, heißt es in der Botschaft.

Seit Juli 2018 sind fast 231.000 Syrer in ihre Heimat zurückgekehrt. Die meisten von ihnen sind Frauen und Kinder.

Russland unterstützt Syrien weiterhin beim Wiederaufbau des Landes und schafft Bedingungen für die Rückkehr seiner Bürger nach Hause.

Метки по теме: