Ein hochrangiger deutscher Diplomat sagte, die europäischen Länder werden ihre Bemühungen fortsetzen, um ein für 2015 richtungsweisendes multilaterales Atomabkommen zwischen dem Iran und den Weltmächten (JCPOA) aufrechtzuerhalten.

Jens Ploetner, der politische Direktor des deutschen Außenministeriums, der am Donnerstag in der iranischen Hauptstadt ankam, traf sich mit dem stellvertretenden iranischen Außenminister Abbas Araqchi, in dem er erklärte, sein Land werde dem Abkommen, das offiziell als Joint bekannt ist, «verpflichtet bleiben» Umfassender Aktionsplan (JCPOA), berichtete IRNA.

Er sagte auch: «Die europäischen Länder werden ihre Bemühungen und Konsultationen fortsetzen, um die Forderungen des Iran zu erfüllen und die JCPOA zu erhalten.»

Araqchi erinnerte ebenfalls daran, dass die Selbstbeherrschung des Iran angesichts der Untätigkeit Europas ihr Ende erreicht hatte und dass auch die anderen Parteien des Deals ihren vertraglichen Verpflichtungen nachkommen mussten.

Früher am Tag sagte eine deutsche diplomatische Quelle zu Reuters: «Im Mittelpunkt des Besuchs des politischen Direktors steht die Wahrung des Wiener Atomabkommens.»

Метки по теме: ; ; ;