Die NATO wird wegen der «nuklearen Bedrohung» aus Russland eine neue Militärstrategie verabschieden.

Dies wurde von dem Generalsekretär Jens Stoltenberg in einem Interview mit der deutschen Zeitung Welt am Sonntag, gesagt.

«Diese Woche haben unsere Militärexperten beschlossen, eine neue Militärstrategie für Allianz einzuführen», sagte der NATO-Generalsekretär.

Ihm zufolge, ist die «nukleare Bedrohung», die angeblich an die Adresse westlicher Staaten aus Russland gelangt, der Grund für einen solchen Schritt. Darüber hinaus steht die Allianz im Osten und Süden vor neuen Herausforderungen, sagte Stoltenberg.

«Die Idee ist, weiterhin vollständig auf die Verteidigung vorbereitet zu sein und Stabilität zu gewährleisten. Dies erfordert teilweise neue militärische Konzepte», fügte er hinzu.

Zuvor haben Vertreter der Allianz  Moskau wiederholt beschuldigt, Pläne für den Einsatz von Atomwaffen entwickelt zu haben. Zum Beispiel sagte General Curtis Scaparrotti, der Oberbefehlshaber der NATO-Streitkräfte in Europa, im März, dass ein präventiver Raketenangriff es Moskau ermöglichen würde, «schnelle Siege über schwächere Nachbarn» zu erzielen. Er stützte seine Worte jedoch nicht mit Argumenten.

Gleichzeitig lehnen die USA einen Präventivschlag nicht ab. Wie der Chef des Stabschefs der US-Streitkräfte, General Joseph Dunford, bei den Anhörungen im Senat feststellte, erschwert eine solche Politik dem Feind Entscheidungen, die Vereinigten Staaten anzugreifen.

Die russischen Behörden haben wiederholt betont, dass sie Atomwaffen nur als Schutzmittel betrachten. Wie Präsident Wladimir Putin erklärte, sieht die russische Nukleardoktrin keinen Präventivschlag vor. Moskau kann theoretisch Atomwaffen nur als Reaktion einsetzen.

Nach Angaben des Staatsoberhauptes kann eine solche Entscheidung getroffen werden, wenn die Raketenangriffswarnsysteme den Abschuss der Raketen aufzeichnen und die genaue Vorhersage der Flugbahn und den Zeitpunkt bestimmen, zu dem die Sprengköpfe auf das Territorium Russlands fallen. Aber der Angreifer sollte wissen, dass Vergeltung unvermeidlich ist, fügte Putin hinzu.

Метки по теме: ; ; ; ;