Mindestens zehn Menschen wurden am Montagmorgen in Kabul verletzt, nachdem der Bus mit dem Personal des Ministeriums für religiöse Angelegenheiten mit einer Magnetbombe in die Luft gesprengt worden war.

Dies wurde von den Mitarbeitern des Ministeriums für innere Angelegenheiten Afghanistans angegeben.

«Um 07:45 Uhr Ortszeit im zweiten Polizeidistrikt in Kabul wurde ein Bus mit Regierungsangestellten zum Ziel», schrieb Wahidullah Mayar auf Twitter.

Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums sagte, dass zwei Personen nach dem Angriff ins Krankenhaus eingeliefert wurden.

 

Im Moment übernahm keine der Terrororganisationen die Verantwortung für den Angriff.

Der Angriff ereignete sich nur wenige Tage, nachdem mindestens zwei Menschen, darunter der Imam, bei einer Bombenexplosion in einer Moschee in Kabul während der Freitagsgebete getötet und 17 verletzt wurden.

Метки по теме: ;