Das russische Verteidigungsministerium teilte am Montag mit, dass die syrische Armee einen massiven Angriff von Hayat Tahrir al-Sham, ehemals Nusra-Front im Norden von Hama, vereitelt habe.

In einer Erklärung des russischen Zentrums für die Versöhnung der Gegenseiten in Syrien sagte das russische Verteidigungsministerium, dass in der Nacht vom 26. Mai 2019 militante Mitglieder von Hayat Tahrir al-Sham und Verbündete die Positionen der syrischen Armee in der Umgebung von Kafr Nabudah angriffen Stadt in der nördlichen Hama Landschaft.

Ungefähr 450 Militante, sieben Panzer, fünf Infanterie-Kampffahrzeuge und 12 technische Fahrzeuge nahmen an dem Angriff teil, auch der militante Angriff wurde durch Feuer von drei MLRS-Raketenwerfern unterstützt.

Beim Multiple Launch Rocket System (MLRS) handelt es sich um ein Mehrfachraketenwerfer-Artilleriesystem auf Kettenfahrgestell. Die Typenbezeichnung des amerikanischen Militärs lautet M270. Es wird bei der Bundeswehr unter dem Namen Mittleres Artillerieraketensystem (MARS) geführt.

 

Während des Angriffs gelang es den von Tigern (Tiger Forces) angeführten syrischen Truppen, drei Panzer, ein IFV, zwei MLRS und sechs technische Fahrzeuge zu zerstören sowie rund 100 Militante zu töten und zu verletzen.

Gestern gelang es der syrisch-arabischen Armee in einer schnellen Offensive, die strategische Stadt Kafr Nabudah nach heftigen Zusammenstößen mit Militanten in der Region zu erobern, die nachts versuchten, die Stadt vor den Armeetruppen zurückzuerobern.

Die vom russischen Militär unterstützte syrische Armee startete Anfang dieses Monats ihre lang erwartete Offensive in Nordsyrien, um die entmilitarisierte Zone zu erobern, die sich zwischen den Provinzen Hama und Idlib ausbreitet