Während eines offiziellen Besuchs in Japan sagte US-Präsident Donald Trump, dass Washington «keinen Machtwechsel im Iran anstrebt», sondern verhindern will, dass Teheran Atomwaffen erhält.

Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif antwortete auf die Erklärung des US-Präsidenten auf Twitter. In einer Erklärung wies er die «nuklearen Bestrebungen» des Iran zurück und warf er Washington vor, Spannungen in der Region durch den Aufbau zusätzlicher Kräfte im Nahen Osten zu schüren.

«Taten, nicht Worte, werden zeigen, ob dies Donald Trumps Absicht ist», erklärte er.

Die Antwort des iranischen Außenministers folgte den Kommentaren des US-Präsidenten während seines offiziellen Besuchs in Japan Anfang dieser Woche. Während seiner Reise sagte Trump, dass ein Atomabkommen mit dem Iran möglich war, und lobte die wirtschaftlichen Sanktionen für die Beendigung der mutmaßlichen Serie kleinerer Angriffe im Nahen Osten.

„Wir streben keinen Regierungswechsel an. Ich möchte diesen Punkt klarstellen. Wir wollen nicht, dass der Iran Atomwaffen hat“, sagte der US-Präsident bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in Tokio mit dem japanischen Premierminister Shinzo Abe.

Метки по теме: ; ; ;