Die türkischen Behörden haben nach eigenen Angaben einen Schlepperring gesprengt, der Tausende Menschen aus Nahost nach Europa geschleust haben soll.

Nach einem Jahr der Ermittlungen wurden nach Angaben der Polizei am Mittwoch vier Personen in vier Provinzen festgenommen, darunter auch der Chef der Bande. Der Fall betrifft den größten Schmuggelring, der in Europa gefunden wurde.

Die Inhaftierten halfen Afghanen, Irakern und Syrern, von der Türkei nach Europa zu reisen. Während des Einsatzes seien 569 Migranten festgenommen sowie je sechs Fahrzeuge und Boote beschlagnahmt worden. Die Mitglieder der Bande hätten überwiegend aus dem Nordirak gestammt und im Schnitt zwei Millionen Euro im Jahr verdient.

 

Quelle: Daily Sabah

Метки по теме: