Bei einem Luftangriff afghanischer Sicherheitskräfte in der südöstlichen Provinz Ghazni wurden mindestens 21 Mitglieder der Taliban*-Bewegung getötet, berichtet Khaama Press.

Eine militärische Quelle der Veröffentlichung berichtete, dass der Luftangriff in einem dicht besiedelten Gebiet der Provinz — Karabach — verübt wurde. Vertreter der Taliban* haben noch keine Kommentare zu den Opfern des Luftangriffs abgegeben.

Der Luftangriff erfolgte einen Tag, nachdem die Taliban einen Konvoi der von den USA geführten Koalition in Kabul angegriffen hatten. Bei dem Angriff kamen 4 Zivilisten ums Leben, weitere wurden verletzt.

Die afghanischen Streitkräfte schlugen vor dem Hintergrund neuer bewaffneter Zusammenstöße zwischen der Regierung und der radikalen Bewegung zu.

Der afghanische Präsident Ashraf Ghani hatte bereits zu Beginn des heiligen Monats Ramadan einen landesweiten Waffenstillstand vorgeschlagen, aber die Taliban lehnten diesen Vorschlag ab.

 

 

* — Organisation, die in Russland verboten ist.

Метки по теме: ;