Andrea Nahles sagte, dass sie am Montag den Parteivorstand und am Dienstag die SPD-Fraktion im Bundestag über ihre Entscheidung informieren wird.

Nach dem Scheitern der Sozialdemokraten bei den Wahlen zum Europäischen Parlament und zum Bundesland Bremen  wurde Nahles von Parteimitgliedern kritisiert.

Daher schlug sie vor, vorgezogene Wahl des SPD-Fraktionsvorsitzenden im Bundestag abzuhalten, die ursprünglich für September, den 4. Juni, geplant war. In diesem Fall handelte sie nach dem Prinzip «alles oder nichts».

Nun bemerkte Nahles, dass sie es für richtig hält, «die Frage des Nachfolgers in beiden Funktionen auf die vorgeschriebene Weise zu regeln».

Метки по теме: