Auf der internationalen Konferenz zu Sicherheitsfragen im asiatisch-pazifischen Raum sprach der Verteidigungsminister der Volksrepublik China, Wèi Fènghé.

Die Hauptbotschaft seiner Rede war eine Erklärung, dass Peking Washingtons Vorgehen im Südchinesischen Meer und die Annäherung an die Taiwan-Frage ablehnt.

Während der Rede sagte er, dass sie in China eine Tendenz der zunehmenden Beteiligung der Vereinigten Staaten an regionalen Angelegenheiten bemerkten.

Laut Fènghé «protestiert Peking gegen die jüngsten Aktionen und Herangehensweisen der amerikanischen Seite in Bezug auf das Südchinesische Meer und die Taiwan-Frage.»

Zuvor erklärte der amtierende Verteidigungsminister Patrick Shanahan, dass China gute Beziehungen zu den Vereinigten Staaten unterhalten muss, da dies im Interesse Pekings liegt. Shanahan merkte auch an, dass Washington in verschiedenen Bereichen mit Peking zusammenarbeitet, unter anderem bei der Bekämpfung des Terrorismus, den Sanktionen der Vereinten Nationen gegen die DVRK und dem Problem der Koreanischen Halbinsel.

Метки по теме: ;