Militante der Terrororganisation Hayat Tahrir al-Sham begehen weiterhin Verbrechen und setzen zivile Siedlungen im Norden der Provinz Hama dem Beschuss aus.

Diese Woche eröffneten die Militanten zweimal ein Raketenfeuer aus der entmilitarisierten Zone im Dorf Kamkhana. Raketen trafen mehrere Wohngebäude. Zum Glück starb niemand, aber eine der Raketen landete in einem Haus, in dem es 5 kleine Kinder gab.

Ein Mädchen wurde am Bein schwer verletzt und liegt immer noch im Krankenhaus. Ihr Onkel erzählte, wie eine Rakete das Dach ihres Hauses durchbohrte und fast alle Kinder getötet hätte.

„Ich bin der Onkel von Kindern, die in der Stadt Kamkhana gelitten haben. Die Militanten haben am Donnerstag, 30. Mai, nach dem Mittagessen, gegen 13.00 — 13.30 Uhr auf unsere Stadt geschossen. Die Kinder waren hier und badeten. Zu dieser Zeit fiel die Rakete. Das Zimmer hatte 4 Jungen und ein Mädchen.

„Nach dem Vorfall wurden die Kinder ins Krankenhaus gebracht, am zweiten Tag blieb nur das Mädchen im Krankenhaus. Sie muss operiert werden, weil sich ihr Bein in einem sehr ernsten Zustand befindet. Der Rest der Kinder hatte große Angst, wurde aber nicht verletzt. Jetzt sind sie zu Hause“, sagte ein Augenzeuge.

Метки по теме: ; ;