Am Dienstag, dem 4. Juni, wurde Prag von einer neuen Protestwelle erfasst.

In der tschechischen Hauptstadt gingen 120.000 Menschen auf die Straße und forderten, dass Premierminister Andrei Babisch seinen Posten verlässt.

Die Demonstranten hielten die Plakate «Babisch ins Gefängnis» in den Händen und riefen «Schande, Schande!»

Dem Ministerpräsidenten ist Korruption vorgeworfen. Dem ehemaligen Unternehmer ist vorgeworfen, für seine Beteiligung Agrofert Millionen Subventionen, die kleine Unternehmen unterstützen sollten, aus der Europäischen Union im Jahr 2007 illegal erhalten zu haben. Außerdem ist ihm vorgeworfen, die Kontrolle über die Holding zu behalten.

Метки по теме: