Vertreter der Vereinigten Staaten und Mexikos konnten während des Treffens in Washington keine Einigung über Zölle und Einwanderer erzielen, berichtete NBC News unter Berufung auf einen Vertreter der US-Regierung.

Zuvor hatte der amerikanische Staatschef Donald Trump angekündigt, dass die USA am 10. Juni einen Zoll von 5% auf alle aus Mexiko importierten Waren erheben würden.

Er begründete diese Entscheidung mit der Abneigung Mexikos, die illegale Einwanderung zu bekämpfen.

Der Gipfel zur Beilegung eines Handelsstreits mit den USA fand am Mittwoch, dem 5. Juni, in Washington statt.

Метки по теме: