Die syrische arabische Luftwaffe und ihre russischen Partner führten am Mittwoch zahlreiche Luftangriffe auf die südliche Region des Gouvernements Idlib durch. Das berichtet Al-Masdar unter Berufung auf Quellen aus dem Militär,

Laut einem Militärbericht aus dem Nordwesten Syriens haben die syrischen und russischen Luftstreitkräfte gezielt die von Dschihadisten gehaltenen Städte Khan Sheikhoun, Kafr Sijnah, Abidin, Tramala und Sheikh Mustafa angegriffen.

Als Reaktion auf diese Luftangriffe haben die dschihadistischen Rebellen von Hay’at Tahrir Al-Sham begonnen, auf die Stadt Mhardeh im Nordwesten von Hama zu zielen.

Berichten zufolge haben die Dschihadisten mehrere Raketen und Artilleriegeschosse auf Mhardeh und sein großes Kraftwerk abgefeuert.

Die Feindseligkeiten im Nordwesten Syriens haben sich in der letzten Woche zunehmend verschlechtert, da die gescheiterten Gespräche zwischen Russland und der Türkei nur den Weg für mehr Gewalt in dieser Region Syriens bereitet haben.