Kämpfer der Terrororganisation des Islamischen Staates* haben das tragbare Flugabwehr-Raketensystem des ägyptischen Militärs erbeutet.

Dies wurde am Freitag, 7. Juni, von dem spezialisierten Telegrammkanal Directorate 4 unter Hinweis auf die Informationsressourcen von Terroristen berichtet.

Berichten zufolge griffen die Militanten einen der Kontrollpunkte der ägyptischen Sicherheitskräfte im Norden der Sinai-Halbinsel in der Nähe der Siedlung Arish an. Nach offiziellen Angaben wurden bei dem Anschlag acht Polizeibeamte verletzt.

Gleichzeitig gelang es den Dschihadisten, einige Waffen zuzuweisen, darunter das ägyptische Gegenstück zum tragbaren Zanith-Raketensystem Strela-2, das hier „Ayn As-Sakr“ genannt ist.

Abhängig von der Modifikation kann diese Waffe ein Ziel in einer Höhe von bis zu 2,3 Tausend Metern mit einer Reichweite von bis zu 4,2 Tausend Metern treffen.

Somit sind die Militanten jetzt eine Bedrohung für die ägyptische Luftfahrt, einschließlich der Zivilbevölkerung.

 

* — Organisation, die in Russland verboten ist.

Метки по теме: ; ;