Islamisten haben einen imperativen Hügel erobert, der die Hauptstraße zwischen zwei syrischen Regierungshochburgen im Nordwesten von Hama überragt.

Unter der Führung von Hay’at Tahrir Al-Sham starteten die dschihadistischen Rebellen heute Abend ihre Offensive, indem sie die kleine Stadt Jibeen im Nordwesten des Gouvernements Hama stürmten.

Hay’at Tahrir Al-Sham gelang es, die Truppen der syrischen arabischen Armee (SAA), die sich in Jibeen befanden, zu überwältigen und diese dazu zu zwingen, sich in Richtung der Stadt Mhardeh zurückzuziehen.

Nach der Gefangennahme von Jibeen begannen die dschihadistischen Rebellen ihren Angriff auf den Schlüsselhügel von Tal Malah. Dies löste einen schweren Feuergefecht zwischen HTS und der syrischen Armee aus.

Hay’at Tahrir Al-Sham übernahm schließlich die Kontrolle über Tal Malah, nachdem er mehrere Mitglieder der syrischen arabischen Armee und der Nationalen Verteidigungskräfte (NDF) getötet hatte.

Die dschihadistischen Rebellen drängen jetzt auf die Regierungshochburg Mhardeh, in der Zehntausende Menschen leben, darunter viele Vertriebene aus der Region.